Anmeldung für SMS-Adventskalender

: Mit biblischen Botschaften durch die Vorweihnachtszeit

Dessau-Roßlau – Ab sofort können sich Jugendliche für den kostenlosen SMS-Adventskalender der evangelischen und katholischen Jugend anmelden. Vom 1. Advent (30. November) bis zum Heiligabend erhalten die Abonnenten täglich eine Kurznachricht mit Bibelworten, Zitaten oder Sinnsprüchen zum Thema Advent auf ihr Mobiltelefon. Die Nachricht wird werktags um 7.30 Uhr und am Wochenende um 10 Uhr versandt. Im vergangenen Jahr hatten sich 2.500 Jugendliche für den Service angemeldet. mehr lesen

Adventsbeginn in Anhalt

: Konzerte, Gottesdienste, Adventsmärkte

Dessau-Roßlau – Mit Gottesdiensten, Konzerten und Adventsmärkten beginnt in den Gemeinden der Evangelischen Landeskirche Anhalts am kommenden Wochenende die Adventszeit. Traditionell wird in Wörlitz rund um die Kirche St. Petri mit ihrem Bibelturm ein stimmungsvoller Adventsmarkt aufgebaut. In der Kirche finden Andachten und Konzerte statt, auch die Ausstellung des Bibelturms „Zwischen Himmel und Erde“ ist geöffnet. mehr lesen

Cranach-Wochenkalender aus Anhalt

: Beitrag zum Cranach-Jahr 2015

Dessau-Roßlau – Anlässlich des 500. Geburtstages von Lucas Cranach dem Jüngeren hat die Evangelische Landeskirche Anhalts einen Wochenkalender für das Jahr 2015 mit Abbildungen von Cranach-Gemälden in anhaltischen Kirchen herausgegeben. Zu sehen sind neben Bildern und Bildausschnitten, die überraschende Einblicke gewähren, auch die Kirchengebäude selbst von innen und außen. mehr lesen

Afghanistan – Rückzug ins Ungewisse

: Vortrag mit dem Afghanistan-Experten Thomas Ruttig

Dessau-Roßlau – Einen Vortrag über die aktuelle politische Lage in Afghanistan hält am Donnerstag, 27. November, 19.30 Uhr, im Georgenzentrum Dessau der Afghanistan-Experte Thomas Ruttig. Hintergrund ist der im Dezember dieses Jahres endende Einsatz der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe (ISAF) in Afghanistan. Bis dahin sollen alle NATO-Soldaten mit ISAF-Mandat abgezogen sein. Nur ein Restkontingent – aus Deutschland bis zu 800 Soldaten – soll für eine Nachfolgemission in Afghanistan bleiben. mehr lesen

Newsfeed