Anhaltischer Obsttag in Dessau

: Fest rund um die Auferstehungskirche am 21.9.

Zu ihrem traditionellen „Anhaltischen Obsttag“ in und um die Auferstehungskirche in Dessau-Siedlung lädt die Auferstehungsgemeinde am Sonntag, 21. September, ein. Das Fest beginnt um 14.00 Uhr mit einer Andacht und dem Dessauer Posaunenchor in der Weidenkapelle vor der Kirche, danach öffnen zahlreiche Info-, Verkaufs- und Mitmachstände auf der Kirchwiese. mehr lesen

Lehren aus Lampedusa?

: Vortrag „Die EU-Flüchtlingspolitik und ihre Folgen”

Als am 3. Oktober 2013 mehr als 350 Menschen auf ihrer Flucht nach Europa vor der Küste der italienischen Insel Lampedusa ums Leben kamen, war das Entsetzen groß und die Wellen der Empörung schlugen hoch. Änderungen an der EU-Flüchtlingspolitik wurden angemahnt – und versprochen. Doch was ist tatsächlich geschehen? In einem Vortrag im Dessauer Georgenzentrum am Donnerstag, 18. September, 19.30 Uhr, wird der Migrationsforscher Dr. Stephan Dünnwald Kernelemente der EU-Flüchtlingspolitik erklären und kritisch analysieren. mehr lesen

Über 100 Kirchen in Anhalt geöffnet

: Tag des offenen Denkmals am 14.9.

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September, sind in der Evangelischen Landeskirche Anhalts über 100 von insgesamt 214 Kirchen geöffnet. An diesem Tag finden zahlreiche Gottesdienste und Konzerte statt, Kirchengemeinden bieten besondere Aktionen, Feste und Führungen an. Eine Übersicht ist unter http://www.landeskirche-anhalts.de/service/gottesdienste-zum-denkmaltag-2014 zu finden. mehr lesen

Friedensgebete und Kriegspredigten

: „Bausoldatenkongress“ in Wittenberg 5.-7.9.

Ein hochrangig besetzter Kongress der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt widmet sich vom 5. bis 7. September in Lutherstadt Wittenberg den historischen Gedenkanlässen des Jahres 2014. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema „Bausoldaten“. 1964, also vor 50 Jahren, wurde in der DDR der waffenlose Dienst der Bausoldaten für Wehrdienstverweigerer eingerichtet. Der „Bausoldatenkongress“ geht Themen und Spannungsbögen nach, die sich aus der Erinnerung an die Gedenkjahre 1914, 1939, 1964 und 1989 ergeben und setzt sie in Beziehung zur stets aktuellen Frage nach einem gewaltfreien Frieden. mehr lesen

Newsfeed