Kollektenempfehlungen

Download: Kollektenplan 2013

Download: Kollektenplan 2014

Download: Kollektenplan 2015


Nr. 32 vom 21.06.2015 – Spenden für Projekte in den Kirchengemeinden (2)

Liebe Gemeinde!

Obwohl viele unserer 212 anhaltischen Kirchen kontinuierlich instand gesetzt worden sind, gibt es weiterhin zahlreiche Sanierungsaufgaben. Da die Kirchengemeinden unserer Evangelischen Landeskirche Anhalts Baukosten nicht allein aus dem eigenen Haushalt finanzieren können, hat die Landessynode die Bauspendenaktion „Aus 1 mach 2” beschlossen. Ab 2015 werden Spenden, die in der Kirchengemeinde von Privatpersonen oder Firmen für ein konkretes Bauprojekt eingeworben wurden, verdoppelt. Allerdings dürfen die Spender nicht zugleich mit Bauaufgaben betraut sein.

Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie die Kirchengemeinden, die mit Eigen- und Fördermitteln Kirchensanierungen nicht allein finanzieren können. Ihre Kollekte ist zugleich Ausdruck der Solidarität innerhalb der Landeskirche, indem die Kollekte über die Landeskirche verteilt denjenigen Kirchengemeinden zugutekommt, die sich um Spenden für die Sanierung ihrer Kirchen bemühen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Nr. 33 vom 28.06.2015 – Cyriakushaus Gernrode

Liebe Gemeinde,

herzlichen Dank für die Kollekte für das Cyriakushaus von rund 1.200 Euro im vergangenen Jahr, die wir für wichtige Sanierungsarbeiten im Innenbereich des Hauses genutzt haben. Auch 2015 haben schon viele Gruppen ihre Zeit im Tagungs- und Freizeithaus unserer Landeskirche in Gernrode verbracht, u.a. eine Klasse der Evangelischen Grundschule in Zerbst. Damit sich Gruppen verschiedenen Alters nicht nur im Haus, sondern auch im Außenbereich und Garten immer wohler fühlen, möchten wir dort einiges verändern und verschönern. Dafür bitten wir um Ihre Kollekte. Herzlichen Dank!


Nr. 34 vom 05.07.2015 – Diakonisches Werk

Liebe Gemeinde!

Das Heinrichshaus in Großpaschleben ist seit 161 Jahren eine Heimstatt für bedürftige Menschen. Seit 1953 werden dort Menschen mit Behinderungen betreut. Für therapeutische Zwecke gibt es dort einen Sinnesgarten, in dem die Behinderten eben den Gebrauch ihrer fünf Sinne üben können. Mit Ihrer Gabe helfen Sie, dieses wichtige Angebot zu erhalten und auszubauen. Herzlichen Dank!


Nr. 35 vom 12.07.2015 – Ökumenische Auslandsarbeit (EKD)

Liebe Gemeinde!

Gemeindegruppen in der ganzen Welt werden das Reformationsjubiläum 2017 mit Begeisterung feiern. Mit dieser Kollekte möchte die Evangelische Kirche in Deutschland die Auslandsgemeinden, Partnerkirchen und weitere interessierte Kirchen bei ihren Aktivitäten zum Reformationsjubiläum unterstützen und sie damit in ihrem geistlichen und spirituellen Leben stärken. Zugleich soll der interreligiöse Dialog gefördert werden. In den zunehmend multireligiös geprägten Gesellschaften von heute und morgen leisten die im interreligiösen Dialog engagierten und fachkundigen Menschen einen wichtigen Beitrag zu einem friedvollen und konstruktiven Miteinander. Mit der heutigen Kollekten unterstützen Sie Begegnungsprojekte auf allen Ebenen, in den Gemeinden und Kirchen, in Europa und darüber hinaus. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!


Nr. 36 vom 19.07.2015 – Ökumenische Aufgaben in der Landeskirche

Liebe Gemeinde!

Für das Leben unserer Landeskirche sind zahlreiche ökumenische Kontakte im In- und Ausland wesentlich. Diese Kontakte mit der Christenheit weltweit werden durch das Berliner Missionswerk begleitet, für das wir heute um Ihre Kollekte bitten. Gegenwärtig entwickelt sich die Partnerschaftsarbeit mit der Mekane-Yesus-Kirche in Äthiopien zu einem anhaltischen Schwerpunkt. 5.000 deutsch-äthiopische Kinderbibeln, die im März in Anhalt gedruckt worden sind, sollen nun zu der Partnerschule in Dembi Dollo weitergeleitet werden. Dort startete die Mekane-Yesus-Kirche 2002 auch ein Aidswaisenprogramm. Viele Kinder in Äthiopien sind auf sich allein gestellt und arbeiten, um irgendwie zu überleben. Das HI-Virus hat sie zu Waisen gemacht. Mit 10 Euro im Monat kann ein Waisenkind in eine neue Familie vermittelt werden und in die Schule gehen.

Ihre Unterstützung für das Berliner Missionswerk hilft nicht nur den Christen in wirtschaftlich ärmeren Ländern, sondern lässt auch das Verständnis in Anhalt wachsen, zu einer weltweiten Gemeinschaft der Christen zu gehören. Herzlichen Dank!


Nr. 37 vom 26.07.2015 – Spenden für Projekte in den Kirchengemeinden (3)

Liebe Gemeinde!

Obwohl viele unserer 212 anhaltischen Kirchen kontinuierlich instand gesetzt worden sind, gibt es weiterhin zahlreiche Sanierungsaufgaben. Da die Kirchengemeinden unserer Evangelischen Landeskirche Anhalts Baukosten nicht allein aus dem eigenen Haushalt finanzieren können, hat die Landessynode die Bau-spendenaktion „Aus 1 mach 2” beschlossen. Ab 2015 werden Spenden, die in der Kirchengemeinde von Privatpersonen oder Firmen für ein konkretes Bauprojekt eingeworben wurden, verdoppelt. Allerdings dürfen die Spender nicht zugleich mit Bauaufgaben betraut sein.

Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie die Kirchengemeinden, die mit Eigen- und Fördermitteln Kirchensanierungen nicht allein finanzieren können. Ihre Kollekte ist zugleich Ausdruck der Solidarität innerhalb der Landeskirche, indem die Kollekte über die Landeskirche verteilt denjenigen Kirchengemeinden zugutekommt, die sich um Spenden für die Sanierung ihrer Kirchen bemühen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Nr. 38 vom 02.08.2015 – Kirchenchorwerk – (2)

Liebe Gemeinde!

Stellen Sie sich vor, es gäbe keine Kirchenchöre mehr, keine Nachwuchsarbeit in Kinderchören der Gemeinden und in unseren Schulen und Kindergärten. Damit diese schreckliche Vorstellung nicht Wirklichkeit wird, sammeln wir heute für das Kirchenchorwerk unserer Landeskirche. Es unterstützt die Chorarbeiten für ganz verschiedene Generationen in den Gemeinden und Einrichtungen und gibt uns allen die Möglichkeit, daran teilzuhaben – sei es als Sängerin und Sänger oder als Zuhörende. Herzlichen Dank!


Nr. 40 vom 16.08.2015 – Gustav-Adolf-Werk (1)

Liebe Gemeinde!

Während wir uns um die Sanierung unseres Kirchenturmes oder Pfarrhauses sorgen, stehen viele Christen vor den Trümmern ihrer Gotteshäuser. In zahlreichen Teilen der Welt werden sie verfolgt, vertrieben oder getötet. 2014 zerstörten radikal islamistische Kräfte die evangelische Kirche im Ort Mallawi, am Nil, südlich von Kairo gelegen. Auch das Pfarrhaus wurde vernichtet. Doch die kleine Gemeinde bleibt stark und möchte ihre Kirche wieder aufbauen. Das Gustav-Adolf-Werk hilft mit einer Sondersammlung diesen schwer bedrängten Christen im ägyptischen Mallawi. Helfen Sie mit und spenden Sie für unsere Geschwister in Ägypten! Vielen Dank!


Nr. 41 vom 23.08.2015 – Diakonisches Werk

Liebe Gemeinde!

In den evangelischen Beratungsstellen finden Paare, Familien und Einzelpersonen eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der sie offen über Probleme sprechen können und gemeinsam Lösungen finden. Von erfahrenen Beraterinnen und Beratern werden sie vorurteilsfrei angenommen, so wie Jesus Christus es vorgelebt hat. Auch für konfessionell nicht gebundene Menschen wird Kirche so konkret erfahrbar. Wir bitten Sie mit der heutigen Kollekte um die Unterstützung der Schwangerschafts-, Familien- und Lebensberatung in der Evangelischen Landeskirche Anhalts.


Nr. 42 vom 30.08.2015 – Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (2)

Liebe Gemeinde!

mit dem neuen Schuljahr beginnt in den Gemeinden unserer Landeskirche wieder der Konfirmandenunterricht. Besondere Höhepunkte während der zweijährigen Konfirmandenzeit sind die Konfirmandenfreizeiten und Wochenenden, die von den Kirchengemeinden und in den Kirchenkreisen angeboten werden. Darüber hinaus können Konfirmandengruppen auch in diesem Jahr am internationalen Konfirmandentreffen „Lutherspaß“ in Wittenberg teilnehmen. Um all diese Angebote auch im beginnenden Unterrichtsjahr bereithalten zu können, bitten wir um Ihre Kollekte. Herzlichen Dank!


Nr. 43 vom 06.09.2015 – Kirchenkreis (2)

Kirchenkreis Dessau

Wie in den Jahren zuvor wird im Rahmen der Kollekte für den Kirchenkreis Dessau wieder für die Stadtmission und die Suppenküche in Dessau gesammelt.

Zu gegebenem Zeitpunkt geht die ausführliche Kollektenbitte an die Kirchengemeinden.

Kirchenkreis Köthen

Liebe Gemeinde,

mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie wieder das diakonische Projekt „Helferin in der Gemeindediakonie“ in unserem Kirchenkreis Köthen. Das Projekt läuft bereits im sechsten Jahr, und weiterhin steht unsere Diakoniehelferin Hilfebedürftigen mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Begleitung bei Gottesdienstbesuchen, Festen und Veranstaltungen ist für manche Gemeindeglieder die einzige Möglichkeit ist, am Gemeindeleben teilzunehmen. Die Helferin in der Gemeindediakonie steht in besonderer Weise für die enge Verbindung von Kirche und Diakonie vor Ort. Gott segne Gebende und Gaben!

Kirchenkreis Zerbst

Liebe Schwestern und Brüder,

die Kollekte des heutigen Sonntages ist für die Unterstützung der Seniorenarbeit in den Gemeinden unseres Kirchenkreises Zerbst bestimmt. Frauen- und Seniorenkreise treffen sich regelmäßig in vielen Gemeinden und gehören zu festen Punkten im Gemeindeleben. Literatur, Ausflüge und die Treffen selbst sind mit Kosten verbunden. Wir wollen mit der Kollekte diese wichtige Arbeit der Kirchengemeinden unterstützen. Herzlichen Dank!

Kirchenkreis Bernburg

Liebe Gemeinde!

Zwei Drittel der Flüchtlinge, die in und um Bernburg leben, sind Familien mit Kindern, darunter eine hohe Zahl von alleinerziehenden Müttern mit Kleinkindern. Geringe finanzielle Mittel, Sprachbarrieren und die Ungewissheit, hierbleiben zu dürfen, verhindern oft eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Mit Ihrer heutigen Spende für den Kirchenkreis Dessau möchte die Beratungsstelle für Migranten in Bernburg Flüchtlingsfamilien zu einem Kinobesuch einladen und ihnen damit ein paar unbeschwerte Stunden schenken. Außerdem würde die Beratungsstelle sich freuen, wenn Mitglieder aus den Kirchengemeinden Angebote zum „Willkommen für Flüchtlinge” initiieren könnten. Herzlichen Dank!

Kirchenkreis Ballenstedt

Liebe Gemeinde!

Die heutige Kollekte erbitten wir von Ihnen zur Unterstützung der Partnerschaft unseres Kirchenkreises Ballenstedt mit der Kirche in Irland. Nach dem Besuch des Pfarrkonventes vor einem Jahr soll es im November einen ersten musikalischen Austausch geben: Bläser des Posaunenchores Gernrode werden sich auf den Weg nach Limerick machen. Im kommenden Jahr hoffen wir, Gäste aus Irland bei uns begrüßen zu können. Vielen Dank für Ihre Gabe.


Nr. 44 vom 13.09.2015 – Stiftung KiBa

Liebe Gemeinde!

Kirchen sind mehr als Denkmäler: Jede einzelne ist Heimat ihrer Kirchenge¬meinde und erinnert an die prägende Kraft des christlichen Glaubens. Gotteshäuser sind ein wertvolles – aber auch ein teures Erbe: Die Instandsetzungskosten übersteigen die Möglichkeiten der einzelnen Kirchengemeinde oft bei weitem. Deshalb unterstützt die „Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland“ (Stiftung KiBa) Gemeinden bei der Sanierung ihrer Kirchen.

Im Bereich der Evangelischen Landeskirche Anhalts konnten Sanierungsmaßnahmen an den Kirchen in Baasdorf, Nienburg, Bernburg, Großwirschleben und Dohndorf gefördert werden. Die Kollekte, die wir heute für die Arbeit der „Stiftung KiBa“ erbitten, kommt ohne jeden Abzug dem Erhalt der Kirchen zugute. Gott segne Gebende und Gaben!


Nr. 45 vom 20.09.2015 – Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt

Liebe Gemeinde,

Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Wittenberg ist ein Ort, an dem der Dialog zwischen Kirche und Gesellschaft im Mittelpunkt steht. Sie pflegt seit über 60 Jahren den Diskurs zwischen Menschen verschiedenster Herkunft, Überzeugungen und Altersgruppen und bringt darin die Perspektiven des christlichen Glaubens so ein, dass oftmals überraschende und neue Sichtweisen möglich werden. In einer zunehmend säkularen Gesellschaft ist dies eine wichtige Möglichkeit, als Kirche im Gespräch zu bleiben und Position zu beziehen. Ihre Kollekte hilft dabei, diese Arbeit leisten zu können. Insbesondere können auch Menschen dazu eingeladen werden, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind. Dafür danken wir Ihnen herzlich!


Nr. 46 vom 27.09.2015 – Posaunenwerk (2)

Liebe Gemeinde!

Die Gemeinschaft im Posaunenwerk unserer Landeskirche wird immer mehr durch junge Bläserinnen und Bläser belebt. Das geschieht in Jungbläserkreisen, aber auch beim Klassenmusizieren in den Evangelischen Grundschulen Bernburg und Zerbst. Neben den beiden großen jährlichen Familienfreizeiten werden Jungbläsertage zu einem musikalischen und geistlichen Erlebnis für junge Menschen. Neu seit einem Jahr ist das Projekt „Youth in brass“, ein anhaltweiter Jugendposaunenchor. Diese Entwicklung wurde auch durch die zuverlässige Unterstützung unserer Kirchengemeinden ermöglicht, für die wir herzlich danken. Bitte unterstützen Sie die weitere Arbeit durch Ihre Spende. Herzlichen Dank, Sie hören von uns.


Nr. 47 vom 04.10.2015 – Diakonie in den Kirchenkreisen

Für den Kirchenkreis Bernburg

Liebe Gemeinde!

Die heutige Kollekte ist für die Notfallseelsorge bestimmt. Sie wendet sich an Menschen, die sich in einer akuten Krisensituation befinden – etwa durch einen Unfall, eine Verletzung oder den Tod von Angehörigen. Die Notfallseelsorge der Kanzler von Pfau’schen Stiftung steht allen Menschen rund um die Uhr offen, die in einer Krisensituation Beistand wünschen. Damit die ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Notfallseelsorge den Anforderungen ihrer Arbeit auch gerecht werden, erhalten sie Fortbildungen, in denen sie zusätzliche Kompetenzen erwerben. Wir bitten Sie um Unterstützung dieser wichtigen Arbeit der Notfallseelsorger durch Ihre Kollekte.

Von den anderen Kirchenkreisen liegt keine Kollektenempfehlung vor


Nr. 48 vom 11.10.2015 – Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtlichen in der LK

Liebe Gemeinde,

wir bitten Sie heute um ihre Kollekte für die Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtlichen in unserer Landeskirche. Für unsere Gemeinden ist es sehr wichtig, den Gemeindekirchenräten und Chorsängern, den Bläsern und Lektoren, den Organistinnen und Mitarbeiterinnen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – oder auch den Kirchenführern und Küstern Möglichkeiten der Fortbildung anzubieten. Dazu hat die Landeskirche vor einigen Jahren die Laienakademie gegründet. Diese Arbeit wird in einem größeren Zusammenhang zurzeit neu geordnet, um in naher Zukunft ein weiteres qualifiziertes Angebot für Gemeindekirchenräte vorzuhalten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Nr. 49 vom 18.10.2015 – Gefängnisseelsorge

Liebe Gemeinde!

Nach der Schließung der Justizvollzugsanstalt Dessau-Roßlau setzt die Gefängnisseelsorge der Evangelischen Landeskirche Anhalts ihre Arbeit in einer JVA in Halle fort. Wichtige Voraussetzung für eine gelingende Arbeit in der Gefängnisseelsorge ist ihre materielle Absicherung. Wer Straftäter zu einer inneren Umkehr bewegen will, kann ihnen nicht nur mit Forderungen gegenüber treten. In den Angeboten der Gefängnisseelsorge erfahren Gefangene, dass sie, unabhängig von ihren Taten, zum Ebenbild Gottes geschaffen sind und eine eigene unantastbare Würde haben. So kann Glauben geweckt und ein Anstoß zur Umkehr gegeben werden. Gefängnisseelsorge braucht neben dem gesprochenen Wort christliche Bildungsmaterialien, Begleitung bei Besuchen oder auch Fahrten zu Angehörigen von Gefangenen. Dafür erbitten wir Ihre Spende. Herzlichen Dank!


Nr. 50 vom 25.10.2015 – Gustav-Adolf-Werk (GAW) – (2)

Liebe Gemeinde!

Die heutige Kollekte ist für das Gustav-Adolf-Werk bestimmt, das evangelische Minderheitskirchen in anderen Ländern unterstützt. Die Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk wirbt in diesem Jahr für die Flüchtlingsarbeit der protestantischen Kirche in Spanien. Immer mehr Menschen, besonders aus afrikanischen Ländern, versuchen in ihrer Not, das spanische Festland zu erreichen. Die kleine Gemeinde in Rubi nahe Barcelona versorgt mit ihrem sozialen Dienst Hilfesuchende mit Essen und Kleidung. Die protestantische Gemeinde in Madrid kümmert sich um Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern. Für diese Arbeit erbitten wir Ihre Spende. Herzlichen Dank!


Nr. 52 vom 01.11.2015 – Evangelische Schulen in Anhalt (2)

Liebe Gemeinde!

Die heutige Kollekte erbitten wir für die vier evangelischen Grundschulen unserer Landeskirche in Köthen, Zerbst, Bernburg und Dessau, in denen zurzeit 486 Schülerinnen und Schüler lernen. Die pädagogische Arbeit, die Lehrende und Mitarbeitende an den Schulen zeigen, wird über unsere Kirchgemeinde hinaus geschätzt. Ihre Kollekte hilft mit, den Kontakt zu Eltern und Familien zu intensivieren und trägt zu einer guten Elternarbeit bei. Herzlichen Dank für Ihre Gabe!


Nr. 53 vom 08.11.2015 – Kanzler von Pfau´sche Stiftung Bernburg

Liebe Gemeinde!

Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt zu begleiten und den Angehörigen nahe zu sein, das ist die Aufgabe der ambulanten Hospizarbeit. Diese besondere Form der Zuwendung zum Nächsten wird in der Kanzler von Pfau’schen Stiftung an verschiedenen Standorten durch ehrenamtliche Mitarbeitende geleistet. Ein Merkmal dieser Sterbebegleitung ist das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die für diese Arbeit geschult werden und Begleitung erhalten. Für die dabei entstehenden Kosten bitten wir Sie um Ihre Kollekte. Sie ist ein Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Ehrenamtlichen in der ambulanten Hospizarbeit.


Nr. 54 vom 15.11.2015 – Siftung KiBa (2)

Liebe Gemeinde!

Kirchen sind mehr als Denkmäler: Jede einzelne ist Heimat ihrer Kirchenge¬meinde und erinnert an die prägende Kraft des christlichen Glaubens. Gotteshäuser sind ein wertvolles – aber auch ein teures Erbe: Die Instandsetzungskosten übersteigen die Möglichkeiten der einzelnen Kirchengemeinde oft bei weitem. Deshalb unterstützt die „Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland“ (Stiftung KiBa) Gemeinden bei der Sanierung ihrer Kirchen.

Im Bereich der Evangelischen Landeskirche Anhalts konnten Sanierungsmaßnahmen an den Kirchen in Baasdorf, Nienburg, Bernburg, Großwirschleben und Dohndorf gefördert werden. Die Kollekte, die wir heute für die Arbeit der „Stiftung KiBa“ erbitten, kommt ohne jeden Abzug dem Erhalt der Kirchen zugute. Gott segne Gebende und Gaben!


Nr. 57 vom 29.11.2015 – Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (3)

Liebe Gemeinde!

Am heutigen Sonntag erbitten wir Ihre Kollekte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Landeskirche. Kinder-, Jugend- und Familienfreizeiten sind wichtige Angebote unserer Kirchengemeinden für die Heranwachsenden. Die Erfahrungen, die junge Menschen dabei machen, sind oft prägend und helfen ihnen bei der Auseinandersetzung mit dem Glauben. Um die Teilnehmerbeiträge in einem bezahlbaren Rahmen zu halten, gewährt das Kinder- und Jugendpfarramt für diese Fahrten finanzielle Unterstützung. Dafür bitten wir um Ihre Hilfe. Herzlichen Dank!


Nr. 58 vom 06.12.2015 – Mission in aller Welt

Liebe Gemeinde!

Die Kontakte unserer Landeskirche mit der Christenheit weltweit werden durch das Berliner Missionswerk begleitet, für das die heutige Kollekte bestimmt ist. Ein Hauptaugenmerk des Berliner Missionswerks und auch unserer Landeskirche gilt der palästinensischen Schule „Talitha Kumi“. Diese Schule in Beit Jala bei Bethlehem wird sowohl von christlichen als auch von muslimischen Jungen und Mädchen besucht. Sie bietet ihnen in einem konfliktgeladenen Umfeld einen sicheren Platz zum Lernen. Zum Bildungszentrum gehören ein Kindergarten, eine Schule von der ersten Klasse bis zur Hochschulreife, eine Hotelfachschule, ein Mädcheninternat und ein großes Gästehaus. Mit 10 Euro im Monat kann der Schulplatz eines Kindes gesichert werden. Die heutige Kollekte trägt dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler gut ausgebildet werden und damit bessere Zukunftschancen haben. Bitte unterstützen Sie die Arbeit dieses Friedensprojektes im Nahen Osten mit Ihrer Gabe! Herzlichen Dank.


Nr. 59 vom 13.12.2015 – Ev. Schulen in Anhalt (3)

Liebe Gemeinde!

Fast 500 Schülerinnen und Schüler lernen derzeit an den evangelischen Grundschulen in der Landeskirche Anhalts. „Schulen der Vielfalt“ nennen wir die vier Schulen in Bernburg, Dessau, Zerbst und Köthen. Hier lernen Kinder mit und ohne Förderschwerpunkt, meistern Kinder mit und ohne Behinderung ihren Schulalltag, entwickeln ihre Freude am Lernen mit und ohne Migrationshintergrund. Wir danken Ihnen herzlich, dass Sie mit Ihrer Gabe diese Arbeit der evangelischen Schulen unterstützen. Ihre Kollekte soll dazu beitragen, dass auch die Schülerinnen und Schüler mit einem Handicap bestmöglich in ihren Lernprozessen gefordert, gefördert und unterstützt werden. Herzlichen Dank!


Nr. 61 vom 24.12.2015 – Brot für die Welt

Wird gesondert von der Diakonie zugeschickt.


Nr. 62 vom 25.12.2015 – Frauen- und Familienarbeit (2)

Liebe Gemeinde,

die heutige Kollekte ist für die Frauen- und Familienarbeit unserer Landeskirche bestimmt. Eine zentrale Aufgabe der Landesstelle ist die Unterstützung der Weltgebetstagsarbeit. Der Weltgebetstag 2016 führt uns nach Kuba, für den Gottesdienst dazu haben kubanische Frauen die Ordnung verfasst. In vielen Gemeinden und Frauenkreisen unserer Landeskirche wird zum Weltgebetstag eingeladen. Er ist ein Zeichen für die Verbundenheit der Christinnen und Christen in aller Welt. Um die Weltgebetstagsarbeit in Anhalt weiter zu fördern und Weiterbildungen anbieten zu können, bitten wir um ihre finanzielle Unterstützung. Die übergemeindlichen Veranstaltungen der Frauen- und Familienarbeit können dem landeskirchlichen Veranstaltungsheft „Evangelisch in Anhalt“ entnommen werden. Vielen Dank für ihre Unterstützung.


Nr. 63 vom 26.12.2015 – Polizeiseelsorge

Liebe Gemeinde!

Polizistinnen und Polizisten erleben in ihrem Dienst Menschen in bedrückenden Momenten und schwierigen Situationen. Sie sind oftmals selbst Gefährdungen ausgesetzt und müssen über vieles schweigen, was sie erleben. Die Polizeikirche der Evangelischen Landeskirche Anhalts in Großkühnau bei Dessau ist ein Ort, an dem Polizistinnen und Polizisten ihre Stätte der Begegnung und Besinnung haben. Hier können sie dienstlichen und privaten Ereignissen nachgehen und sich über ihre Erfahrungen austauschen. Die Polizeiseelsorge bietet Beamtinnen und Beamten Zuspruch, Bestärkung und Trost. Sie lädt ein zum Einzelgespräch und zu Gruppentreffen, zur Andacht und zum Gottesdienst. Sie veranstaltet jährlich einen „Familientag“ für die Angehörigen der Polizeifamilien. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie die Arbeit der Polizeiseelsorge unserer Landeskirche in einer attraktiv gestalteten Polizeikirche. Herzlichen Dank!


Nr. 64 vom 27.12.2015 – Männerarbeit Anhalt (2)

Liebe Schwestern und liebe Brüder!

Auch in diesem Jahr hatte die Männerarbeit während ihrer Herbsttagung Gäste aus der Pfälzer Landeskirche zu Besuch. „Geistliche Orte“ in Dessau, „Themenkirchen in Anhalt“ waren neben Andachten und Gottesdienstfeiern die Hauptthemen. Die Männerarbeit leistet im Rahmen der Evangelischen Erwachsenenbildung Bildungsarbeit, die wir weiterführen möchten. Dank Ihrer Spenden konnten wir diese Arbeit leisten. Gott segne Gebende und Gaben!

Newsfeed